25. Ausgabe des „Tenn-Pokals“ der Männerriege

11 Jan
11. Januar 2012

Am Samstag, 7. Januar 2012 konnte die Männerriege Stüsslingen ein silbernes Jubiläum feiern, die 25. Durchführung des beliebten „Tenn-Pokal-Turniers“. Dieses Turnier findet seit 1987 stets  - mit Ausnahme des Jahres 1993 (MZH-Umbau) – anfangs Januar statt und gilt als sogenanntes Plauschturnier. 

Der „Tenn-Pokal“ wurde seinerzeit von Aldo Botta gestiftet, mit der Auflage, dass der Pokal nach 3-maligem ununterbrochenen Gewinn nicht an den Gewinner geht sondern immer wieder neu ausgespielt werden muss. 
Nach dieser 25. Ausspielung wird er also anfangs 2013 wieder an den Stifter zurückgegeben.  Aldo Botta liess es sich nicht nehmen und stiftete erneut einen neuen Tenn-Pokal, der nun ab nächstem Jahr darauf wartet, wiederum 25 Jahre für interessante Faustball-Spiele als Anreiz zu gelten.

Am diesjährigen Turniersamstag spielten 7 Mannschaften in 21 Begegnungen gegeneinander und es gab interessante Spiele mit zum Teil unerwartetem Ausgang zu sehen. Die Ambitionen der beiden Stüsslinger Mannschaften auf den Gewinn des Pokals waren hoch, war es doch eine Stüsslinger Mannschaft, welche vor 25 Jahren erstmals den Tenn-Pokal gewann. Warum sollte es also nicht auch wieder Stüsslingen sein, welche das silberne Jubiläum mit einem Sieg krönen könnte?

Stüsslingens „Angstgegner“, die MR Walterswil, hatte eine wichtige Absenz zu beklagen und war dann auch bald einmal aus dem Kreis der Titelaspiranten ausgeschieden. Fides Niedergösgen und die MR Obergösgen waren in der Folge die härtesten Widersacher der beiden Stüsslinger Mannschaften. 

Zu einem Schlüsselspiel für den Tagessieg wurde das direkte Duell zwischen  Stüsslingen I und Stüsslingen II. Es war denn auch ein spannendes Spiel, bei dem die Führungen im Minutentakt mehrfach wechselten. Kurz vor Spielende führte das „Zwoi“ noch mit einem Ball und hatte die Hand bereits nach dem Pokal ausgestreckt, als ein blöder Fehler zum Endresultat „Rampo“, d.h., unentschieden, führte. Nun mussten beide Mannschaften ihr letztes Spiel gewinnen um den Pokal endgültig nach Stüsslingen zu holen. 

Kurzum, die beiden Mannschaften liessen dann auch in ihrem letzten Spiel nichts mehr anbrennen und Stüsslingen I konnte – punktgleich mit Stüsslingen II , aber dank besseren Ballverhältnis – den Tenn-Pokal in Empfang nehmen. Dieser wurde dann auch – nach einem von der Männerriege allen Teilnehmern offerierten Jubiläums-Essen – von Martin Eng an die verdienten Gewinner überreicht.

Martin Eng präsentierte dann noch den neuen „Tenn-Pokal“ und Aldo Botta als Pokal-Sponsor bedankte sich bei allen – von den Verpflegungsverantwortlichen über die Einrichtern bis hin zu den Kuchenspenderinnen und den Zuschauern -, die zur erfolgreichen Abwicklung der Tenn-Pokal-Durchführungen beigetragen haben. 

Speziell zu erwähnen ist sicher noch Thomas von Arx, der seit Anbeginn des Tenn-Turniers massgeblich für die Durchführungen verantwortlich zeichnete. 

Der guten Ordnung halber sei hier noch die Rangliste aufgeführt (Ohne Punkte, Gutbälle etc., da es ja ein Plauschturnier ist).

Rang  Mannschaft

  1      MR Stüsslingen I

  2     MR Stüsslingen II

  3     MR Obergösgen

  4     FIDES Niedergösgen

  5     MR Walterswil

  6     STV Niedergösgen

  7     MR Lostorf

 

Tags: ,
© Copyright - STV Stüsslingen