Regionale Meisterschaften im Vereinsturnen in Stüsslingen

29 Mai
29. Mai 2005

Hitze pur, Sonnenschein, beste Festbedingungen, schöne Gymnastik- und Gerätevorführungen, interessante Leichtathletik-Wettkämpfe sowie spannende Fachtest-Spiele – mit diesen Stichworten lassen sich die Regionalen Meisterschaften im Vereinsturnen (RMV) 2005 in Stüsslingen kurz zusammenfassen.

Schon bei Wettkampfbeginn herrschten an der RMV des Regionalturnverbandes Olten-Gösgen (RTVOG) in Stüsslingen hochsommerliche Temperaturen. Die Stüsslinger Turnanlagen sind für die Durchführung eines Anlasses in dieser Grösse geradezu prädestiniert. Der Platz ist überschaubar, die Distanzen sind kurz und die Umgebung, mit Blick auf das Schloss Wartenfels, ist äusserst idyllisch.

Die Gäste aus Bellach eröffneten die RMV 2005 mit dem Fachtest Allround. Gleichzeitig griffen der STV Hägendorf, der STV Lostorf sowie der Lokalmatador STV Stüsslingen mit den Leichtathletikwettkämpfen ins Geschehen ein. Bei den Wurfdisziplinen zeigte es sich ganz deutlich, dass die Wettkämpfe auf dem Lande stattfinden: die Schleuderbälle, Speere oder Wurfkörper landeten im hohen Gras, nur wenige Meter von weidenden Kühe entfernt.

Liegt im Trend: Team-Aerobic
Die Eröffnung der Gymnastik- bzw. Gerätevorführungen war den Turnern aus Kienberg mit ihrer Barrenübung vorbehalten. Kraft und Harmonie waren gefordert, aber Barrenturnen hat in Kienberg Tradition. Mit Anmut, Grazie und bestechender Synchronität setzten die 12 Turnerinnen aus Bellach am Schulstufenbarren die Gerätevorführungen fort. Die schön geturnte Gerätekombination der Hägendörfer Turnerinnen und Turner wurde mit dem 1. Rang belohnt.

Team-Aerobic liegt im Trend: Insgesamt vier Vereine gingen mit einer Team-Aerobic-Vorführung an den Start. Fetzig, frech und gespickt mit einer Prise Akrobatik präsentierten die Turnerinnen aus Obergösgen die erste Team-Aerobic des heutigen Tages. Das besondere Element in der Team-Aerobic der Nachbarn aus Lostorf bildete der einzige Mann im Team. Eine weitere, schöne Team-Aerobic zeigte der Damenturnverein Wangen. Die 23 Turnerinnen aus Bellach begeisterteten mit ihrer Team-Aerobic das Publikum und die Wertungsrichter in der ersten wie auch in der zweiten Runde. Der Sieg in dieser Kategorie ging an die Gäste aus Bellach.

Let’s go – getreu ihrer Musik gingen die Turnerinnen aus Gunzgen ihre Gymnastik Bühne an und das zahlreiche Publikum liess sich mitreissen. Eine weitere Gymnastik Bühne, diesmal aber mit Ball und Band, zeigten die Frauen aus Obergösgen. Die Turnerinnen und Turner aus Hägendorf zeigten ihre Grossfeldgymnastik quasi als Hauptprobe auf die Kantonalen Vereinsmeisterschaften vom 25./26. Juni 2005 in Lommiswil. Mit ihrem Sieg in Stüsslingen, sind sie nun bereits Regionalmeister in der Kategorie Gymnastik!

Die meisten Vereine nutzten die Möglichkeit und präsentierten ihre Geräte- und Gymnastikvorführungen den Wertungsrichtern am Nachmittag ein zweites Mal.

Werbung in eigener Sache
Seit diesem Jahr macht der SOTV an Turnanlässen jeweils Werbung in eigener Sache. Unter einem schattenspendenden Infozelt standen der SOTV Präsident Toni Hänni, der Vizepräsident Rolf Kristandl, sowie Theres Suter und Peter Frei den Turnenden Red und Antwort, nahmen Wünsche und Anregungen entgegen und motivierten Anwesende zur Mitarbeit im Turnverband. Toni Hänni lobte die schöne Infrastruktur und die gute Organisation in Stüsslingen. Er bedauerte, dass relativ wenige Vereine von der RMV und dem breiten Wettkampfangebot Gebrauch gemacht hatten. Für Rolf Kristandl, designierter SOTV-Präsident vom STV Obergösgen, war es einmal mehr typisches „Stüsslinger-Festwetter“. Er genoss die wundervolle Atmosphäre in ländlicher Gegend. Die TL-Chefin des SOTV, Sibille Burkhalter, die auch Mitglied DTV Stüsslingen ist, war zusammen mit der RTVOG-Präsidentin, Marlis Wilhelm, den ganzen Tag an einem kühlen Ort im Einsatz: im Rechnungsbüro.

Leider ist das Amt der technischen Leitung im RTVOG zurzeit vakant. Mit Andrea Bircher, die eigentlich Mitglied in der Abteilung Jugend des RTVOG ist, zeichnete dennoch eine junge, engagierte Turnerin für die technischen Belange des Anlasses verantwortlich.

Kurz vor Mittag durfte der OK-Präsident, Oliver Martini, die Ehrengäste der organisierenden Vereine (STV, DTV und Männerriege Stüsslingen) sowie die Ehrenmitglieder des RTVOG zu einem gemeinsamen Apéro im Festzelt begrüssen.

Vorbereitung auf die Turnfestsaison
Das breite Wettkampfangebot diente vielen Vereinen als Vorbereitung auf die kommenden Turnfeste. Vereine, wie der der TV Gretzenbach oder der DTV und STV Stüsslingen starteten mit dem Fachtest Allround und in der Leichtathletik. Die Männer aus Niedererlinsbach absolvierten bei brütender Mittagshitze den Fachtest. Die einheimischen Turner aus Stüsslingen schwangen im Fachtest Allround obenaus. Den Leichtathletik-Wettkampf entschied, mit der Tageshöchsnote von 9.65, der STV Hägendorf 1 für sich.

Tags:
© Copyright - STV Stüsslingen